Die Kanzlei

Arbeiten Sie in unserem Team und werden Sie einer unserer Experten. 

Beratungskonzept

Die Komplexität des deutschen Steuerrechts und die Vielzahl der Änderungen der Steuergesetze stellen hohe Anforderungen an die Beratung. Dieser Herausforderung stellt sich das Kanzlei-Team aus Hochheim am Main. Aus diesem Grund wird eine solide Beratung geboten, die das Interesse unserer Mandanten an steuerlich abgesicherten Entscheidungsgrundlagen in den Mittelpunkt stellt.

 

Mit dieser Beratung werden die gesetzlichen Möglichkeiten für steueroptimierende Gestaltung genutzt. Grundlage hierfür ist, dass das Kanzlei-Team stets den Überblick über die bestehenden Steuergesetze hat und durch gezielte Weiterbildung auch die Neuerungen im Auge behält.

Mandantenstruktur

Es werden kleine und mittelständische Unternehmen aller Rechtsformen sowie Einzel-unternehmen, Freiberufler und Privatmandanten betreut.

 

Dazu gehören unter anderem:

  • Ärzte
  • Modelagenturen
  • Schlossereien
  • Dienstleister Sport
  • Versicherungsmakler
  • Einzelhandel - diverse
  • Lebensmittel - Großhandel
  • Transportunternehmen
  • Heizungs- u. Installationsbetriebe

 

  • Messebau
  • Immobilien-Makler
  • Schornsteinfeger
  • Ernährungsberater
  • Kfz-Händler
  • DJ's
  • Grafiker / Werbeagentur
  • Gaststätten- und Hotelbetriebe
  • Juweliere

Kanzlei Historie

Tipps

Vor dem Gang zum Steuerberater sollten Sie folgende Unterlagen / Informationen zusammenstellen:

 

Familienverhältnisse

Anschrift, Telefon, Fax, Bankverbindung, Vorname/Geburtsname/Geburtstag Ehegatte, Berufe, Religion, Datum Heirat, Scheidung, getrennt lebend, Name/Geburtstag Kinder, Kindergeld, Studien-, Schul-, Lehrbescheinigung bei Kindern zwischen 18 und 27 Jahren, deren eigene Einkünfte.

Einkünfte

Zins-, Dividenden, Lohnersatzleistungen (Arbeitslosen-, Kurzarbeiter-, Mutterschafts-, Krankengeld), Zeiten Nichtbeschäftigung, aus freiberuflicher und selbständiger Tätigkeit. sonstige Einkünfte wie z. B. Rente etc.

Kfz - Kosten

Entfernung Wohnung Arbeitsstelle, PKW-Kennzeichen, Urlaubs- und Krankheitstage, Arbeitstage je Woche, wechselnde Einsatzstellen, Fahrtkostennachweise öffentlicher Verkehrsmittel, Dienstreisekosten, steuerfreie Zuschüsse des Arbeitgebers zu Fahrtkosten, Kosten eines Kfz-Unfalls einer beruflichen Fahrt. Kosten den häuslichen Arbeitszimmers.

Aussergewöhnliche Belastungen

Belege über Spenden, haushaltsnahe Dienstleistungen (z. B. Handwerker Rechnungen), Pflege-Heimunterbringung, Bescheinigung über Behinderung, Unterstützung bedürftiger Personen, Belege über Krankheits-, Medikamenten-, Kurkosten, Beerdigungskosten.

Werbungskosten

Berufskleidung, Fachliteratur, Werkzeuge, Sprachkurse, Doppelte Haushaltsführung, Arbeitszimmer, Beiträge Gewerkschaft, Berufsverbände, Umzugskosten.

Wohneigentum

Grundsätzlich sollte lange vor dem Erwerb einer Immobilie mit dem Steuerberater gesprochen werden. Er begleitet dann die Anschaffung und Herstellung der Immobilie.

Sonstiges

Das deutsche Steuerrecht ist viel zu kompliziert, als das hier alle benötigten Unterlagen aufgeführt werden könnten. Erst das Gespräch mit dem Steuerberater wird Klarheit schaffen.

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach der Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV). Trotz des Namens handelt es sich um ein Gesetz. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der Höhe der folgenden Größen: Einkommen, Gewinn, Umsatz, Bilanzsumme, Streitwert, Stunden u.a. Deshalb kann die Frage: „ Was kostet mich der Steuerberater?“  nicht pauschal beantwortet werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016, Steuerbüro Michael Brückbauer. HAFTUNGSHINWEIS: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt